Beprobungen | Identifizierung | Auswertung | Gutachten

 

Abklatschproben                          

Als Abklatschprobe (syn. Abklatschuntersuchung, Abklatschtest) wird das Drücken eines festen Nährbodens auf die zu untersuchende Oberfläche bezeichnet. Dadurch werden die etwaigen Pilzsporen und Bakterien auf den Nährboden übertragen, der dann, zur Vermehrung der Keime, in den Brutschrank gelegt wird.

Einsatz:

  • - Hygieneüberprüfung in allen Bereichen
  • - Gebäudesanierung
  • - Veterinär   Human  Lebensmittelerzeugung
  • - Hygieneuntersuchungen von Möbel- oder Kleiderstücken, sowie der Körperoberfläche

Identifizieren

  • - Nachweis von Bakterien, Sprosspilzen und Schimmelpilzen aus allen Untersuchungsmaterialien
  • - Identifizierung der Erreger und Bestimmung der antibiotischen Resistenz mit manuellen und automatisierten Methoden
  • - Berücksichtigung des besonderen Erregerspektrums bei Immunschwäche (Opportunisten, Umweltkeime, Schimmelpilze)
  • - Schnelle und sichere Identifizierung seltener und vorgeschädigter Erreger durch gaschromatographische Fettsäureanalyse
  • - Sterilkontrolle von Parenteralia, Blutprodukten und Materialien der Hornhautbank
  • - Isolierung, Identifizierung und Resistenzbestimmung von Erregern